Neue Direktion: „Der liebe Gott zeichnet meisterhaft ein roter Faden in…“

Im Hotel Paladina gibt es auf März 2018 eine neue Direktion.

Anfang und Ende. Segensreich aufhören und dynamisch anfangen. Beides sind erlebnisreiche Phasen, welche beide Direktions-Ehepaare zurzeit begehen.

Der liebe Gott zeichnete meisterhaft ein roter Faden in den Lebensläufe beider Paare, was ein tiefer Frieden bis heute bewirkte.

Vertrautes loslassen und neues Unbekanntes in Angriff nehmen ist erfahrungsgemäss mit Ängsten verbunden. Bemerkenswert sind jedoch eine aussergewöhnliche Ruhe und ein tolles Miteinander in dieser speziellen Übergangsphase.

Mitarbeiter, Gäste und Kooperationspartner sind gespannt, was diese Änderung mit sich bringen wird und gleichzeitig spürt man, wie mutige Freude in der Luft liegt und eine proaktive Einstellung „Change is my best friend“ vorherrscht. Man freut sich der Dinge, die da kommen.

Das Paladina befindet ist strukturell, personell, finanziell und spirituell an einem sehr erfreulichen Punkt. Darum wird der Stabsübergabe-Gottesdienst am Sonntag, 4. März 2018 im Sala Rupflin im Centro Paladina so richtig gefeiert! Jeder ist dazu herzlich eingeladen!

Hier noch ein Abschieds-Interview von

livenet.ch „…es wurde leidenschaftlich gelebt!“

und

lifechannel.ch „Ein Hotel-Direktor zieht Bilanz“