Seit Jahren finden Sie diese beliebten Weine auf unserer Karte

Crescendo von der Tenuta San Giorgio

Die Trauben für diesen reinen Merlot stammen aus einem Rebberg in Vernate, der durch seine gut belüftete Lage und durchlässige Bodenbeschaffenheit jedes Jahr speziell aromatisches Traubengut liefert. Kleine, dunkle Beeren, die von sich aus einen konzentrierten, gut strukturierten Wein ergeben.
Vinifiziert wird der Crescendo in grossen Holzstanden. Danach bauen wir ihn während 12 Monaten in neuen Barriques und Barriques der ersten, zweiten oder dritten Passage aus.

Mit seiner Aromatik von dunklen Früchten und seiner Samtigkeit ist der Crescendo bereits in seiner Jugend verführerisch. Idealerweise lassen Sie ihn jedoch einige Jahre im Keller reifen. Fachjournalisten attestieren ihm ein Alterungspotenzial von 5 bis 10 Jahren.

Passt zu gebratenem Fleisch und erlesenen, kräftigen Gerichten, aber auch zu solchen mit fruchtig-exotischem Geschmack.

Stema von den Cantine Latini

70% Merlot und 30% Gamaret.

 

Herkunft: Verschiedene kleine Rebberge an den Hängen des Mendrisiotto, Südtessin; alte Stöcke von 20, 25 Jahren mit einer geringen Menge pro Stock.
Vinifizierung: Die Weinlese erfolgt von Hand in Kisten von 20 kg. Nach dem Pressen bleibt die Maische 20 Tage um eine schöne Farbe zu erhlaten.
Gärung: Unter kontrollierter Temperatur findet die Fermentazion in Stahltanks statt.
Reifung: In kleinen Eichenfässern für mindestens 24 Monate, in der der biologische Särueabbau stattfindet und so ein harmonisches und ausgewogenes Geschmacksbild eerzeugt.
Ausbau: 3 Monate in Flaschen.
Affinamento: 3 mesi in bottiglia.

Farbe: Rubinrot mit violetten Reflexen.

Aroma: Rote Beeren (Cassis, Johannisbeere, Heidelbeere), dezent nach Gewürzen (schwarzer Pfeffer, Lakritze), angenehme Säure.

Passt zu: Rotem Fleisch, Wild und reifen Bergkäse.

Mit seiner Aromatik von dunklen Früchten und seiner Samtigkeit ist der Crescendo bereits in seiner Jugend verführerisch. Idealerweise lassen Sie ihn jedoch einige Jahre im Keller reifen. Fachjournalisten attestieren ihm ein Alterungspotenzial von 5 bis 10 Jahren.

Passt zu gebratenem Fleisch und erlesenen, kräftigen Gerichten, aber auch zu solchen mit fruchtig-exotischem Geschmack.