Brigitte Hegglin

Brigitte Hegglin wurde durch einen Hirntumor mitten aus ihrem Leben als Mutter und Ehepartnerin gerissen. Sie musste alles von neuem erlernen, auch den Beruf. Ebenso waren Handball und Sport nun Vergangenheit. Doch sie kämpfte sich zurück, nahm Arbeit in Palliative Care auf und verfasste ihre Erfahrungen von Zweifeln, dem Aufgeben-Wollen, den Hoffnungen, den Unterstützungen dem Vertrauen in Gott in einem viel beachteten Buch.

Brigitte ist mit Stephan verheiratet und gemeinsam sind sie Eltern zweier erwachsener  Töchter (19 und 22). Die Unfassbarkeit eines Hirntumors erschütterte sie in ihren Grundfesten. Weg sportliche Aktivitäten, weg Handball, weg auch Gesundheit und vieles was sie wusste, was sie erlernt hatte, weg aber auch ihr harmonisch gewachsene Familienleben. Alles von Null weg neu erlernen, Unterstützung annehmen können. Ein langer und schwerer Weg, doch heute strahlt Brigitte wieder voller Dankbarkeit und Zuversicht. Das Vertrauen in Gott, die Unterstützung durch die Familie und ihr Umfeld waren die Stützen auf diesem Weg. Sie erlernte einen neuen Beruf, den sie aufgrund gesundheitlicher Probleme jedoch nicht ausüben kann und wandte sich der Palliative Care zu – um ihre eigenen Erfahrungen bei der Hilfe für Menschen in ähnlicher Not einzusetzen.

Brigitte ist ausgebildete KV-Absolventin, wandte sie sich nach der eingreifenden Operation der Pflege und Pallaitive Care zu, ist Fachlehrerin und begl. Seelsorgerin in ihrer Gemeinde EMK. Abwechslung findet sie beim Acrylmalen und als Autorin. Ihre Gesundheits-Geschichte wurde in der TV-Sendung Fenster zum Sonntag unter dem Aspekt Kraft die aus dem Glauben kommt aufgezeichnet. Ihr erstes Buch, das die Verlust-Zeit und das Zurückfinden in einen völlig neuen Alltag nachzeichnet, ist ausverkauft – aber es wäre Brigitte nicht, wenn sie nicht in einem neuen Werk die jüngeren Jahre mit ihren „neuen Eigenheiten“ am Aufzeichnen wäre!