Bernd R. Hock

Im Paladina
Bernd R. Hock, ist gebürtiger Pfälzer und wurde 1968 mit einer schweren Körperbehinderung geboren. Sein „Behinderungsgrad (100%)“ wird ihm per amtlichem Ausweis bestätigt. Von allerhöchster Stelle wird ihm aber auch attestiert, dass er in erster Linie ein „Geliebtes Kind Gottes“ ist. Siehe „Aktenzeichen“:  NT: Joh. 3, V. 16 & 2. Kor. 5, V. 17 in der Bibel! Er ist seit über 30 Jahren mit Kerstin verheiratet, mit der er seit 1993 am Stadtrand von Hamburg lebt. Gemeinsam haben sie zwei erwachsene Kinder. Hocks Leben ist bunt und vielseitig. Einerseits führt der Diplom-Pädagoge seit 1994 eine eigene Praxis, als staatlich anerkannte Heilpraktiker für Psychotherapie, unterstützt als Coach und Berater Teams in sozialen Einrichtungen und ist ein gerne engagierter Vortragsredner. Auf der anderen Seite ist er „DER RAMPENBÄR“ (www.Rampenbaer.de)! Bernd R. Hock ist Kabarettist und Stimmenimitator, Bauchredner mit eigenem Figuren-Theater und tourt mit seiner Lese-Revue „Immer im Rampenlicht!“ erfolgreich durch die Lande. „Immer im Rampenlicht!“ ist auch der Titel der Autobiographie des Künstlers, die im Januar 2021 im SCM-Verlag erschienen ist und in der er mit Witz und Tiefgang beschreibt, dass er, als sichtbar behinderter Mann, quasi immer im Rampenlicht, immer unter Beobachtung steht und eben auch im Supermarkt an der Kasse sein Publikum hat. Wo auch immer Bernd Richard Hock gerade wirkt: Er will Mut machen! Will von Gottes Liebe erzählen und dies stets unter dem Motto: „Gott hat mir keinen Zeigefinger geschenkt, nun will ich auch gar nicht erst versuchen, einen mahnend zu erheben!“ Weitere Infos: www.BUERO-HOCK.de RAMPENBÄR - YOUTUBE