Eric Wehrlin und Eva-Maria Admiral

Eric Wehrlin, Jahrgang 1961, erlebt das „Nicht immer alles begreifen können“ bereits in der Kindheit, als es mit den Eltern durch verschiedene Kultur- und Sprachräume ging (Bärndüütsch, Romantsch, Französisch und Italienisch) – und er dadurch auch schulisch nicht richtig mithalten konnte. Daher Hinwendung zum Musikstudium (klassische Gitarre), Pantomime-Ausbildung (u.a. beim grossen Dimitri in Locarno). Es folgen Studium an einer Schauspielschule in Wien (wo er seine Ehepartnerin Eva Maria kennenlernt) und ein gemeinsamer Studienaufenthalt in Amerika zum Thema Rhetorik, Kommunikation und Drama. Irgendwann begriffen, „dass man nicht alles selber begreifen muss, wenn man es in die Hände unseres Herrn legt“. Und davon berichtet er häufig live auf den Bühnen und in verschiedenen Sprachen. Langjährige nebenberufliche Ausbilgung in Theologie. Hier können Sie Eric’s Geschichte nachlesen!

Eva-Maria Admiral, Jahrgang 1965, ist als Mädchen kein Wunschkind der wohlhabenden Eltern (als Tochter ist sie keine mögliche Leiterin des Familienunternehmens und wird später enterbt), findet Glück in ihrer geheimen Kinder-Schauspielwelt. Es folgen strenges Internat und die Abneigung gegen Glauben. Doch während eines studienbedingten Besuchs der Kathedrale in Chartres (es ging um die Fenster) spürt die Sorbonne Literatur-Studentin unverhofft Gottes Präsenz. Über eine Studienfreundin findet sie zu einem neuen Glauben. Und fühlt sich von Gott zur Fachausbildung am führenden Max Reinhardt Seminar in Wien hingeführt – und wird als eine von 12 aus 2000 Bewerbern angenommen! Während der Ausbildung lernt sie ihren späteren Ehepartner Eric kennen, den sie mit ihrem festen Halt so sehr faszinierte, dass auch er seinen Weg zu und mit Gott findet. Es folgen 10 Jahre im Ensemble des Burgtheaters in Wien, dem grössten Deutsch-sprechenden Theater überhaupt sowie diverse Rollen bei den Wiener Festwochen und den Salzburger Festspielen. Hier können Sie Eva-Maria’s Geschichte, hier ein spannendes Interview nachlesen und hier ein TV-Interview über die eigene Nahtoderfahrung sehen.

Gemeinsam und einzeln sind Eric und Eve-Maria heute unterwegs in vielen Bereichen der Kommunikation (Theater, Sprechtechnik, Atmung, Stimme, Textgestaltung, Rhetorik, Videodiagnostik) und der Verkündigung, so auch schauspielernd mit ProChrist im Deutschen Sprachraum. Ebenso sind sie begehrte Seminar-Referenten von Schauspiel- und Improvisations bis zu Glücks-Seminaren.

Gesundheitliche Schicksalsschläge bleiben nicht aus – doch immer wieder spüren die beiden die Kraft bei und mit dem Herrn. Tankstelle. Glückstankstelle eben.

 

Eric’s persönliches Mission-Statement:

Leben ist – was man daraus macht. Gott baut keine Reihenhäuser.

Das Leben schrumpft und dehnt sich aus. Proporzional zu meinem Mut.

 

Eva-Maria’s Ein-, Weit- und Aussicht:
„Der Künstler ist nicht eine andere Art von Mensch, aber jeder Mensch ist eine andere Art von Künstler.“