Karl Müller

Website
Im Paladina
Karl Müller, Jahrgang 1952 ist ursprünglich Dipl. Masch. Ing. ETH, wanderte 1979 nach Südkorea aus, wo er Koreanisch und Chinesisch studierte. Wegen des Bürgerkriegs beendete er das Staatsstipendium und wurde „per Zufall“ erfolgreicher Unternehmer in Seoul. 1989 wurde er schwer krank, verkaufte alles und kehrte zurück in die Schweiz, wo er 10 Jahre Selbstversorger war und ein Drogenheim gründete. Mit seiner Koreanischen Frau Jungsuk zog er 4 eigene und 3 Pflegekindern auf. 1995 kam er an finanzielle Grenzen und Gott machte aus ihm einen Schuhunternehmer. MBT wurde weltbekannt. Müller beschäftige mehrere 1000 Mitarbeiter und produzierte ca. 4 Mio. Paar Schuhe in China, Vietnam und Korea. Nach dem Verkauf des Unternehmens gründete er kybun, und kam mit der Produktion in die Schweiz zurück. Heute beschäftigt Müller knapp 100 Mitarbeiter, betreibt eine Gesundheitswelt mit Erlebnisproduktion - kybun world - in Sennwald SG, und ist mit dem kybunpark u.a. auch Namensgeber des Fussballstadions des FC St. Gallen.